Hochzeitsfest Christine + Daniel

"Unsere" Baritonspielerin, Christine und ihr Mann Daniel (er hätte ebenso brassige Fähigkeiten...) sind bekanntlich schon lange eine Familie und mit dem Nachwuchs der zwei Töchter hat die Zweisamkeit auch bereits Früchte getragen. In der schnellebigen Zeit fanden die Beiden kaum einen Termin, um ihre Häuslichkeit mit dem zivilstandesamtlichen Papier zu regeln (die Schwangerschaften kamen immer wieder dazwischen). Nun, da der Frühling naht mit neuen Früchten - auch bei Christine und Daniel - trauten sich die zwei fast nicht mehr und deshalb liessen sie sich nun trauen. Anlässlich des Hochzeitsfestes von Christine und Daniel hatte die MFO die Ehre, dieses Fest zur standesamtlichen Besiegelung der jungen Famile gebührend mit zu feiern und musikalisch zu umrahmen.

Liebe Christine, lieber Daniel

 

Wir hatten gegessen, getrunken und gelacht,

und somit euch beiden das Konto leer gemacht.

 

Danke für die Einladung zu eurem Feste,

und ihr seht, es hatte nur zufriedene Gäste.

 

So trennten wir uns denn hier,

alle satt und die Verheirateten stier.

 

Alles Gute für Euer gemeinsames Leben,

zufrieden durften wir alle nach Hause "schweben".

Wichtig zu wissen:

Für die Braut:

 

Mit 20 heiratet ein Mädchen aus Neugier willen,

mit 25 um der Liebe willen,

mit 30 Jahren um des Standes willen,

und mit 40 um's Himmels willen!

 

Lerne deinen Mann verstehen,

sei sein ganzes Glück!

Will er mal ins Wirtshaus gehen,

halt ihn nicht zurück!

 

- geschwind, geh mit! -

 

Für den Bräutigam:

 

Als Junggeselle ist der Mann ein Pfau, als Bräutigam ein Löwe und als Ehemann ein Esel.

 

 

 

Armer Mann, wie viele Jahre bitterer Leiden sind dir nah!

Deine Frau vor dem Altare

sagt ein letztes Mal ihr "Ja"


Und zu guter Letzt:

Ein kluges Mädchen heiratet einen Mann, der Militärdienst gemacht hat:

Er kann flicken, stopfen, putzen, Betten machen, ist in erster Hilfe ausgebildet, mit wenig Geld und Freizeit zufrieden und hat gelernt, Befehle widerspruchslos auszuführen.

 Füürabe im Advent

Freitag, 21. Dezember

Oberburg

Berichte

Organisator des

Unsere Musikliteratur
beziehen wir vom
Musikverlag Frank